Willkommen

.......... auf der Website des VIHS e.V.

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Archiv
    Archiv Liste von früher erstellten Beiträgen.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Presseerklärungen

Presseerklärungen VIHS

Veröffentlicht von am in Presseerklärungen

Inklusion funktioniert ... ANDERS

Stellungnahme des vihs zum Stand der Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen durch den Senat der Freien und Hansestadt Hamburg an den Hamburger Schulen


Seit dem 27.03.2012 ist die Drucksache 20/3641 „Inklusive Bildung an Hamburgs Schulen“ in Kraft und wird seit dem Schuljahr 2012/13 in den Hamburger Schulen umgesetzt, nachdem bereits zuvor in zwei „pragmatischen“ Schuljahren die im §12 des Schulgesetzes verankerte freie Schulwahl für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf ohne Gesamtkonzeption verwirklicht wurde.


Zu diesem Zeitpunkt hält es der vihs für sinnvoll eine erste Bilanz zu ziehen und Stellung zu den mit der Umsetzung der „Inklusion“ gemachten Erfahrungen zu beziehen.


Nach wie vor ist es aus Sicht des vihs ein prinzipiell richtiger Schritt, jede allgemeine Schule mit systemischen Ressourcen (Sonderpädagogen, Sozialpädagogen und Erziehern) auszustatten, um diese in die Lage zu versetzen, sich zu einer „inklusiven“ Schule weiter zu entwickeln, jedem Kind an der Schule ein angemessenes Bildungsangebot zu machen und so in Zukunft möglichst allen Kindern den Ausschluss aus dem allgemeinen Schulwesen zu ersparen und die Heterogenität der Schülerschaft mehr als bisher in den Blick zu nehmen.


Gleichzeitig stellt der
vihs fest, dass die zur Umsetzung verabschiedeten Maßnahmen,

Vorschriften und Verordnungen offensichtlich verhindern, dass Schulen sich tatsächlich zu inklusiven Schulen entwickeln.


Hierfür ein paar „belegende“ Beispiele:

...